Das Buchkonzept

Wer sich selbständig machen möchte, indem er einen bestehenden Betrieb übernimmt, begegnet einer ganzen Reihe an Herausforderungen. Dies fängt bei der Suche und professionellen Bewerbung um die Unternehmensnachfolge an und hört bei der Erstellung eines umfassenden Übernahme- und Finanzierungskonzeptes auf. In der Neuerscheinung „Einen Betrieb übernehmen – aber wie?“ zeigen die Nachfolgeberater Reiner Walter und Maria Wirtz anhand eines konkreten Beispiels, wie der Nachfolgeprozess sinnvoll gestaltet werden kann.

„Praktiker, die die Übernahme eines Unternehmens planen, interessiert zunächst nicht, welche rechtlichen und steuerlichen Fragestellungen mit der Betriebsübernahme verbunden sind“, sagt Maria Wirtz, Nachfolgeexpertin der TMS Unternehmensberatung AG, Köln / Hamburg. „Viel wichtiger sind zunächst die Fragen, wie man das passende Unternehmen findet und wie man herausbekommt, ob der Betrieb wirtschaftlich tatsächlich hält was er verspricht.“

Das Buch macht diese Fragen an einem ganz konkreten Beispiel fest. Der Leser begleitet Michael Bauer, einen Ingenieur, durch die verschiedenen Phasen der Angebotsprüfung, der Kaufpreisermittlung, der Verhandlung und der Unternehmensübernahme. „Michael Bauer ist Praktiker!“, erläutert Reiner Walter, Berater mit dem Schwerpunkt Nachfolge und Gründungsmanagement aus Wuppertal. „Mit der Prüfung von Bilanzen und der Analyse unternehmerischer Rahmenbedingungen, hat er – wie viele Nachfolgekandidaten – in seinem täglichen Geschäft wenig zu tun. Nun muss er sich aber diesen Aufgaben stellen, um die Unternehmensnachfolge erfolgreich abschließen zu können. Michael Bauer dient uns als Beispiel, um den Leser sowohl mit Hintergrundwissen als auch mit ganz praktischen Anleitungen zur Bewältigung der unterschiedlichen Aufgaben und Situationen vertraut zu machen. Da wir ihn durch den gesamten Übernahmeprozess begleiten, ergibt sich für den Leser eine klare Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Bewältigung dieses Prozesses.“

„Einen Betrieb übernehmen – aber wie?“ betritt mit diesem Konzept Neuland und hebt sich dadurch deutlich von anderen Büchern zur Unternehmensnachfolge ab. Dazu Maria Wirtz: „Die überwiegende Zahl der Unternehmensübernahmen spielt sich in kleinen und mittleren Betrieben ab. Praxisnahe und umsetzbare Konzepte sind dort gefragt. Dem tragen wir nicht nur durch die Schilderung eines Praxisfalles Rechnung, sondern auch durch die vielen Tipps aus unserer Beratungspraxis, die wir in den Text eingestreut haben. Schließlich findet der Leser im Serviceteil des Buches viele zusätzliche Muster und Checklisten, die ihm bei der Gestaltung eigener Übernahmevorhaben helfen sollen.“